_______

Erste Hilfe?                                               Machen sie ein experiment!                                                    ___

 

Die innere Wirklichkeit eines Menschen besteht – entgegen der Vorstellung von einem einzigen, klar definierten Ich – aus einer Vielzahl von Persönlichkeitsanteilen. Man kann sich das so vorstellen, das jedes für uns wichtige Erleben als ein Netzwerk im Gehirn angelegt ist. Mit verschiedenen Erfahrungen sind also verschiedene Nervenzellen zusammen aktiviert worden und so als Netzwerk im Gehirn gespeichert. Das heißt je nach Kontext erleben wir uns immer ganz anders. Während wir uns zum Beispiel in unserer Familie kompetent und stark erleben, kann es sein, dass wir uns im Umgang mit dem Chef häufig unsicher und klein fühlen.  Oder wenn wir gerade voller Angst sind, haben wir das Gefühl NUR noch Angst "zu sein". Das ist jedoch nur eine Seite von uns! Das heißt, wenn wir mitten im Problemerleben stecken, verwechseln wir uns häufig mit dieser Seite und verlieren den Zugang zu unseren vielen anderen ressourecvolleren Erlebniszuständen.

 

Das ist ganz normal, dass uns das immer wieder einmal so geht wenn die Gefühle sehr intensiv sind. Wichtig ist, sich klarzumachen, dass es eben nur eine Seite von uns ist und nicht wir als ganzer Mensch.

In der gemeinsamen Arbeit ist es dann mein Ziel, die Steuerungsinstanz im Klienten zu stärken. Ob Sie das den "inneren Vorstandsvorsitzenden, den Präsidenten oder Teamleiter" nennen, es geht darum aus dieser Verwechslung auszusteigen und mit Überblick, Kraft und Sicherheit für die in Not geratenen Seiten zu sorgen. Es geht also nicht darum, Seiten "wegzumachen", sondern ihnen ihren Platz zu geben, wo sie zur Kraft des Gesamtsystems beitragen. Diese Seiten wollten ursprünglich nämlich eigentlich etwas Gutes für uns. Wenn wir jedoch die Wahlfreiheit verlieren und wie eine Flipperkugel von einem Gefühlszustand in den Anderen geworfen zu werden, wird es Zeit auszusteigen und das gesamte Team mit einer Führungsposition wieder so aufzustellen, dass wir in unsere Kraft kommen.

 

 

Ein  Kinderfilm der dieses "Seitenmodell" anschaulich (auch für Erwachsene) darstellt ist

Alles steht Kopf

testen sie


WENN SIE STATT

 

"Ich habe Angst"

 

"Ich bin traurig"

 

"Ich fühle mich klein"

SAGEN WÜRDEN

 

"Eine Seite von mir hat Angst"

 

"Eine Seite von mir ist traurig"

 

"Eine Seite von mir fühlt sich klein"


Macht es einen Unterschied für Sie?

Wenn ja, lade ich Sie ein Ihren Sprachgebrauch dahingehend immeer wieder zu verändern und sich zu erinnern:

 

ich bin mehr als diese seite!